Mittwoch, 25. Dezember 2013

Das Eisenschweinchen, mein persönliches Résumé.


Meine Geduld hatte ein Ende.


Meine Carina musste ich nun 5. Mal einschicken. Beim letzten Mal aber mit dem Vermerk, das ich keine weitere Reparatur akzeptiere und ein Austauschmodel verlange! Zusätzlich hatte ich telefonisch durchgegeben, das ich diese Maschine keines Falls wieder haben will und nur ein Austauschmodel annehmen werde!

Ich muss sagen, das ich diese neumodischen Plastikmaschinen satt habe. Verschleiß erscheint sehr schnell und auch die Empfindlichkeit der neuen Computermaschinen scheint mir enorm. Es scheint immer etwas dran zu sein.

Meine Beste hat ihre Maschine nun auch einschicken müssen. Ein Telefonat mit der Werkstatt ergab, das die Maschine ein Greiferproblem hat. Die Maschine ist 2 Monate alt. Eine andere Freundin hat ein anderes Model und muss sie auch einschicken, da die Maschine nicht mehr richtig arbeitet. Auch diese Maschine ist noch neu. Beide Maschinen wurden zeitnah gekauft.

Vielleicht haben wir einfach pech mit unseren Maschinen. Kaum negative Kritik, gute Erfahrungsberichte, Service prima... 
Allerdings...
Der Service von Carina (Fischer) hingegen war alles Andere als prima. 
  • Mutmaßungen, was falsch gemacht wurde. (obwohl genau diese Dinge nicht zu trafen, da es keine Bedienfehler gab)
  • Unterstellungen, man wäre nicht fähig eine Nähmaschine zu bedienen. (wie eben schon geschrieben, hatte ich keine Fehler gemacht)
  • Keine Aufklärung und keine Hilfestellung zu den angeblichen Fehlern meinerseits.

Erst der Werkstattwechsel inklusive Videomaterial, was ich einschickte, führte zu dem Ergebnis welches ich die ganze Zeit wusste, aber für blöd erklärt wurde.

Der Greifer war schrott!

Für mich persönlich hat sich das Thema günstige Computermaschine erledigt. Ich bin es leid. Was habe ich von einer Maschine, die mir viel "Arbeit" abnimmt, Sticheinstellungen selber regelt und man nicht viel überlegen muss, wenn sie schnell zickt und man sie wegen Kleinigkeiten und einem empfindlichen, schnell verstellten Greifer einschicken muss?

Nein, ich will nicht mehr.

Ich will eine solide Maschine, die etwas aushält und nicht bei 3 doppelten Stofflagen den Geist aufgibt.

Ich will eine verlässliche robuste Maschine, die wie zu guter alter Zeit noch Jahrzehnte mitmacht. Die man noch selber ölen muss. Wo man jede noch so kleine Kleinigkeit selber einstellen muss. Ich brauche keinen Nähcomputer! ... nenene, dann nehme ich lieber ein robustes, solides Eisenschweinchen, welches mich lange Zeit nicht im Stich lässt und mit dem ich lange viel Spaß haben werde.


Mein Fazit!


Wenn ich ehrlich bin...
Kauft euch keine Maschinen mit einem günstig hergestellten Plastikgehäuse und wenig taugenden Billiggreifer. Glaubt mir, die Dinger sind ständig in Reparatur und müssen neu eingestellt werden. Oft merkt man schon am Gewicht, was verarbeitet wurde. Um so leichter sie sind, desto mehr Plastik steckt drin.

Zur Carina z. B. habe ich ein vernichtendes Urteil. Dieses gilt aber auch für alle anderen billigen Computermaschinen unter 500€. Vor Allem die neueren Modelle von Singer, Pfaff, AEG, Carina, W6... etc. Glaubt mir, da habt ihr nicht lange Freude mit. 

Als Übergang und zum sparen auf eine gute Maschine, die euch wirklich lange zu Füßen liegt und solide begleitet, reicht auch eine günstige Maschine aus. Ich hatte auch eine Weile auf einer unter 100€-Singer genäht. Sie lief... die Stiche waren zwar nicht immer schön, eher fehlerhaft aber sie hielt mich über Wasser, bis ich mir etwas "Besseres" leisten konnte. Dieses "Bessere" (Carina... *hust*) durfte in 1,5 Jahren 5 Mal in die Werkstatt... Naja, ein Fehlkauf wie sich herausstellte. 

Ich schwöre auf die alten Maschinen, die in den ´70er und ´80er Jahren hergestellt wurden. Diese Maschinen sind grundsolide, robust und machen was du ihnen sagst. Sie können nicht so viel wie eine neumodische Computermaschine, aber gehen dafür nicht so schnell kaputt und bleiben dir lange treu. Viele nähen noch heute auf Maschinen, die 30 Jahre und älter sind. Geile Teile, sag ich dir. 

Natürlich gibt es auch Computermaschinen, die wirklich gut und auch robust sind, aber diese Qualität hat ihren Preis und dieser ist 100%ig gerechtfertigt. 

Meine Erfahrung aus insgesamt 13 Jahren Näherfahrung haben diese Urteile erlaubt und ich steh´ voll und ganz hinter meiner für mich treffenden Aussagen. Im Endeffekt musst du dir deine eigenen Erfahrungen im Punkt Nähmaschine machen und eigene Urteile bilden, wie ich es getan habe. Mein Urteil steht nicht für Jeden, ist ja auch schließlich meins 
Darum nimmt mir mein Urteil bitte nicht krumm!


Darf ich euch somit vorstellen?

Meine Eisenschweinchen.

Vielleicht könnt ihr euch noch dran erinnern. Ich hatte vor ein paar Jahren die alte Pfaff von meiner Schwiegermutter bekommen. Auch eine Tipmatik. Diese war, glaube ich, fast 25 Jahre alt. Mit dieser kam ich so gut zurecht, das ich wieder ein so solides Stück haben wollte.

Das ist im Prinzip so eine Pfaff. Gritzner betreibt das alte Pfaffwerk in Tschechien und stellt einen Teil der Tipmatik-Reihe dort heute noch her. So habe ich sozusagen eine neue "alte" Pfaff.

Mit Titan beschichtetem, auch bei höchster Belastung spiel- und klemmfreiem Goldgreiferring!

Manches Mal bereue ich, die alte Pfaff nicht doch in Reparatur gebracht zu haben. Da wäre mir bestimmt Einiges erspart geblieben.


Kommentare:

  1. Hallo Jadie,
    ich hab gerade gestöbert und bin auf diesen Post gestoßen, ist sie schon wieder kaputt?!?
    Dann hast du recht, dass du sie nicht mehr zurück nimmst.
    Ich hab dir ja gesagt, dass bei meiner Alten das auch immer wieder passiert ist und während der Garantiezeit auch anstandslos repariert wurde, nur kam ich damals nicht auf die Idee, die Maschine nicht mehr anzunehmen.
    Jetzt verstaubt sie unterm Nähtisch, weil sie schon lange wieder kaputt ist und ich sie nicht mehr reparieren lasse.
    Liebe Grüße
    nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, war/ist sie. Habe nun ein neues Austauschmodel, welches ich nun verkaufe! Ich will den Mist nicht mehr haben.

      Löschen
  2. Wenn ich immer lese, dass alle mit ihren teuren Maschinchen oft unzufrieden sind, bin ich wieder froh, mir ein Billigteil gekauft zu haben. Ich habe eine "blöde" AEG, die mich unglaubliche 80,-€ gekostet hat. Und was soll ich sagen. Ich liebe sie. Ich habe weder Probleme mit dem Stichen, noch mit sonst etwas. Entweder hatte ich Glück, oder AEG möchte doch wieder vorne mit am Nähmaschinenhimmel geigen und hat sich wieder verbessert. Nächstes Jahr soll hier eine Ovi einziehen. Da hader ich aber immer noch, welche es wird. Irgendwie scheint jeder mit einer anderen am besten klar zu kommen. :-( Drück dir die Daumen, dass dich deine neue jetzt nicht auch im Stich lässt. War eigentlich auf die Seite gekommen um die Tasche auszudrucken. Und dann bekommst du Bilder, wenn ich fertig bin. Vielleicht werden die 100 ja doch noch voll.
    Lieben Gruß
    Nica

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht!
Bei Spam, Beleidigungen etc. behalte ich mir vor diese Nachrichten ohne Vorwarnung zu löschen!